Ortsratssitzung

Hier findet Ihr immer zur aktuellen Ortsratssitzung einen kurzen Bericht sowie die Tagesordnung.

Somit seit Ihr immer auf dem aktuellesten Stand was politisch in und um Bentierode passiert.

 

 

Die nächste Ortsratssitzung findet statt am:

07.11.2019 um 19:00 Uhr im DGH.


Download
Tagesordnung
Tagesordnung für die Ortsratssitzung am 07.11.2019
Bekanntmachung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.9 KB

Bericht über die Ortsratssitzung vom 07.11.2019:

Der Ortsbürgermeister eröffnet die Sitzung pünktlich um 19 Uhr. Er begrüßt die Anwesenden und stellt die ordnungsgemäße Ladung sowie die Beschlussfähigkeit fest. Orstratsmitgleid Ernst auf der Brücken fehlt entschuldigt. Die vorstehende Tagesordnung wird einvernehmlich angenommen.

Vor Ort sind 10 Bentieröder zur Ortsratssitzung erschienen.


Das Protokoll der Sitzung vom 10.07.2019 wird ohne Änderungen einstimmig genehmigt.

 

Folgende Mitteilungen wurden seitens des Ortsrates gemacht:

- Für den Friedhof wurde eine neue Ruhebank beschafft und diese ist auch bereits aufgestellt worden. Eine vorhandene Bank im Ort wurde neu instandgesetzt.

- Vom 05. bis 07. Juni 2020 feiert die Ortsfeuerwehr Bentierode mit einem großem Zeltfest ihr 160-jähriges Bestehen.

-Die Hecke am Dorfgemeinschaftshaus wurde zurückgeschnitten. Der Gehweg ist wieder in voller Breite begehbar.
-Die Fa. Goetel hat am 06.11.2019 in einer Informationsveranstaltung in Opperhausen den möglichen Ausbau mit Glasfaser in den Einbecker Ortschaften vorgestellt. Bentierode gilt aufgrund der vorhandenen Internetleistung als ausgebaut und wird deshalb nicht von der Telekom im Rahmen der Förderung mit Glasfaser versorgt. Im Frühjahr 2020 wird die Fa. Goetel in allen Ortschaften für die Bürger/innen eine Informationsveranstaltung durchführen.

Zur ersten Einwohnerfragestunde wurden keine Fragen gestellt.

Neujahrsempfang 2020
Wie in den Vorjahren soll auch in 2020 statt der üblichen Weihnachtsfeier wieder ein Neujahrsempfang durchgeführt werden. Der Hobbyclub wird die Veranstaltung am 19. Januar mit Beginn 14.00 Uhr organisieren. Der Ortsrat übernimmt die Kosten des Neujahrsempfang in Höhe von maximal 250 €.

Verwendung der Restmittel Haushalt 2019
Die in 2019 nicht verausgabten Mittel sollen als zweckgebundener Zuschuss für die Sanierung des Feuerlöschteiches an den Feuerwehrverein ausgezahlt werden. Dies wurde einstimmig angenommen.

Haushalt 2021
Für den Haushalt 2021 werden die Ortschaftsmittel in der Höhe und Berechnung des Vorjahres beantragt.
Für den investiven Haushalt wird wieder die Erneuerung der Eingangstür vom DGH mit einem Vordach als Wetterschutz beantragt.

Advent in den Höfen
Wie in den Vorjahren sollen wieder auf den Höfen in der Adventszeit an mehreren Terminen kleine gesellige Veranstaltungen mit Essen und Trinken angeboten werden. Für die Koordination bittet der Ortsbürgermeister die Termine rechtzeitig bei ihm zu melden. Die Veranstaltungen werden auf der Internetseite und zusätzlich in einem Flyer veröffentlicht.

 

Anfragen
- Der Ortsrat nimmt zur Kenntnis, dass einige Grundstückseigentümer ihre Straßenreinigungspflicht stark vernachlässigen. Teilweise ist sogar der Abfluss in die Gullis nicht mehr möglich. Bevor der Missstand offiziell gemeldet wird sollen die Anlieger noch einmal angesprochen werden.
- Das Tor der Feuerwehrgarage befindet sich in einem desolatem Zustand. Der Ortsrat beantragt eine Überprüfung.
- Der diesjährige Weihnachtsbaumverkauf der Familie macke findet am 14. Dezember an der Feldscheune statt.

 

Zur letzten Einwohnerfragestunden wurden keine weiteren Fragen gestellt und Ortsbürgermeister Uwe Probst schloss die Sitzung.

 


Bericht über die Ortsratssitzung vom 10.07.2019:

Die Ortsratssitzung wurde pünktlich eröffnet. Im DgH waren 6 Bentieröder als Zuhörer zu Gast.

 

Das Protokoll der Sitzung vom 28.02.2019 wurde ohne Änderungen genehmigt.

 

Folgende Mitteilungen seitens des Ortsrates wurden getätigt:

- Die dem Ortsrat in der letzten Sitzung vorgestellte Zusammenlegung der Schiedsamtsbezirke wurde vom Rat der Stadt Einbeck am 03.04.2019 beschlossen

- Das neue Karussell für den Spielplatz wurde direkt vom Hersteller aus Kassel abgeholt und auch in Eigenleistung aufgebaut. Den Helfern wurde an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich vom Ortsrat gedankt. Das alte Karussell ist inzwischen entsorgt wurden.

 

Zur ersten Einwohnerfragestunde wurde angemerkt das der Sandkasten auf dem Spielplatz zunehmend von Katzen verunreinigt wird. Der Ortsrat sicherte zu sich um eine Lösung des Problems zu bemühen.

 

Der Bürgerverein beabsichtigt für die Kinder und jugendlichen im Dorf auf dem Sportplatz ein gemeinsames Zelten zu veranstalten. Für die Verpflegung liegt dem Ortsrat ein Zuschussantrag vor. Der Ortsrat war sich einig das vorhaben zu unterstützen und sicherte 150€ für das Zeltevent zu.

 

Ortsbürgermeister Uwe Probst teilte mit, dass die Tauchpumpe vom Ortsrat einen elktrischen Defekt hat und kurzfristig eine Ersazanschaffung notwendig ist. Die Kosten belaufen sich auf 52,99 €. Der Ortsrat beschloss einstimmig die Übernahme der Kosten.

 

Der Vertrag für die Homepage Bentierode läuft aus. Bei einem Vertragsabschluss für 2 Jahre wird noch einmal der alte Preis in Höhe von 70€ pro Jahr angeboten. Ansosnten wäre mit einer Preisanhebung auf 102€ / Jahr zu rechnen.

Der Ortsrat hielt fest, dass die Homepage sehr gut gewartet wird, immer aktuell ist und viel genutzt wird. DIe Kosten sollen auch weiter aus dem Ortsratsbudget übernommen werden. Um die Fortführung zu gewährleisten, wird die Übernahme der Gebühr auch für die Zukunft bis auf Widerruf zugesichert. Dies wurde einstimmig beschlossen.

 

Zur angefragten Zuständigkeit für die Regulierung der abgesackten Gossen in der Bentier-öder Hauptstraße wird mitgeteilt, dass für die Kreisstraße der Landkreis Northeim als Stra-ßenbaulastträger zuständig ist. Die Grundstückeigentümer sind entsprechend der Straßen-reinigungssatzung verpflichtet, die Gossen zu reinigen. Von der Pflicht, die Straßen bis zur Straßenmitte zu reinigen, sind sie befreit.
Die Hecke am Grundstück des DGH ragt trotz Rückschnitt rund 50 cm in den Bürgersteig der Hauptstraße und auch des Bentieröder Bruches hinein. Gerade in der Einmüdung ist dadurch ein Engpass entstanden.

 

Zur letzten Einwohnerfragestunden wurden keine weiteren Fragen gestellt und Ortsbürgermeister Uwe Probst schloss die Sitzung.

 


Bericht über die Ortsratssitzung vom 10.07.2019:

Die Ortsratssitzung wurde pünktlich eröffnet. Im DgH waren 6 Bentieröder als Zuhörer zu Gast.

 

Das Protokoll der Sitzung vom 28.02.2019 wurde ohne Änderungen genehmigt.

 

Folgende Mitteilungen seitens des Ortsrates wurden getätigt:

- Die dem Ortsrat in der letzten Sitzung vorgestellte Zusammenlegung der Schiedsamtsbezirke wurde vom Rat der Stadt Einbeck am 03.04.2019 beschlossen

- Das neue Karussell für den Spielplatz wurde direkt vom Hersteller aus Kassel abgeholt und auch in Eigenleistung aufgebaut. Den Helfern wurde an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich vom Ortsrat gedankt. Das alte Karussell ist inzwischen entsorgt wurden.

 

Zur ersten Einwohnerfragestunde wurde angemerkt das der Sandkasten auf dem Spielplatz zunehmend von Katzen verunreinigt wird. Der Ortsrat sicherte zu sich um eine Lösung des Problems zu bemühen.

 

Der Bürgerverein beabsichtigt für die Kinder und jugendlichen im Dorf auf dem Sportplatz ein gemeinsames Zelten zu veranstalten. Für die Verpflegung liegt dem Ortsrat ein Zuschussantrag vor. Der Ortsrat war sich einig das vorhaben zu unterstützen und sicherte 150€ für das Zeltevent zu.

 

Ortsbürgermeister Uwe Probst teilte mit, dass die Tauchpumpe vom Ortsrat einen elktrischen Defekt hat und kurzfristig eine Ersazanschaffung notwendig ist. Die Kosten belaufen sich auf 52,99 €. Der Ortsrat beschloss einstimmig die Übernahme der Kosten.

 

Der Vertrag für die Homepage Bentierode läuft aus. Bei einem Vertragsabschluss für 2 Jahre wird noch einmal der alte Preis in Höhe von 70€ pro Jahr angeboten. Ansosnten wäre mit einer Preisanhebung auf 102€ / Jahr zu rechnen.

Der Ortsrat hielt fest, dass die Homepage sehr gut gewartet wird, immer aktuell ist und viel genutzt wird. DIe Kosten sollen auch weiter aus dem Ortsratsbudget übernommen werden. Um die Fortführung zu gewährleisten, wird die Übernahme der Gebühr auch für die Zukunft bis auf Widerruf zugesichert. Dies wurde einstimmig beschlossen.

 

Zur angefragten Zuständigkeit für die Regulierung der abgesackten Gossen in der Bentier-öder Hauptstraße wird mitgeteilt, dass für die Kreisstraße der Landkreis Northeim als Stra-ßenbaulastträger zuständig ist. Die Grundstückeigentümer sind entsprechend der Straßen-reinigungssatzung verpflichtet, die Gossen zu reinigen. Von der Pflicht, die Straßen bis zur Straßenmitte zu reinigen, sind sie befreit.
Die Hecke am Grundstück des DGH ragt trotz Rückschnitt rund 50 cm in den Bürgersteig der Hauptstraße und auch des Bentieröder Bruches hinein. Gerade in der Einmüdung ist dadurch ein Engpass entstanden.

 

Zur letzten Einwohnerfragestunden wurden keine weiteren Fragen gestellt und Ortsbürgermeister Uwe Probst schloss die Sitzung.

 


Bericht über die Ortsratssitzung vom 28.02.2019:

Die Ortsratssitzung begann pünktlich um 19:05 Uhr und im DgH waren 8 Bentieröder als Gäste.

 

Folgende Mittteilungen seitens des Ortsrates wurden bekannt gegeben:

- Das neue Karussel für den Spielplatz wurde bestellt. Lieferzeit dafür ca. 6 Wochen

- Das DgH hat einen neuen Wasserhahn bekommen

- Am 20.04. wird das Osterfeuer stattfinden. Die Anlieferung von Strauchschnitt darf frühstens ab 10 Uhr erfolgen

- In der Zeit vor dem Osterfeuer plant der Ortsrat wieder eine Beschneidung von mehreren Bäumen im Ortsgebiet. Dafür wird um Unterstützung gebeten. Einen genauen Termin wird kurzfristig u.a. hier auf Bentierode.de bekannt gegeben.

- Der Neujahrsempfang wurde gut besucht und das Budget dafür wurde nicht vollends ausgereizt.

 

Zu 3.1 wurde bekannt gegeben, dass der Ortsrat zur Kenntniss nimmt, das die Stadt, bevor sie neue Bauplätze frei gibt erst einmal Baulücken füllen will. Die entsprechenden "Baulücken" in Bentierode können beim Ortsrat erfragt werden.

 

Zur ersten Einwohnerfragestunde gab es keine Wortmeldungen.

 

Zu Punkt 5 gab der Ortsrat bekannt, das zukünftig die Schiedamtsbezirke Kreiensen und Einbeck II zusammengelegt werden, da ein Personalüberschuss vorherrscht und die Amtszeit für den Bezirk Kreiensen gesetzteskonform ausgelaufen ist.

 

Unter Punkt 6 stimme der Ortsrat für die Annahme des Angebotes des Bauhofs für dieDaueraufträge für das Jahr 2019 unter der Vorraussetzung das folgende Punkte angepasst werden: Die Rasenpflege in Rimmerode wird nur noch für die Flöchen durchgeführt die zum aktuellen Zeitpunkt auch im Besitz der Stadt Einbeck sind & der Punkt für die Friedhofs Pflege zum Volkstrauertag (Laubfegen u.ä.) wird gestrichen, da diese Aufgabe ehrenamtlich im Dorf erledigt wird.

 

Zu Punkt 7 wurde angemerkt, dass der Haushalt für 2020 schon auf der letzten Sitzung beschlossen wurde.

 

Die Zuschüsse für die Ortsansässigen Vereine setzen sich wie folgt zusammen:

500 € gehen an den Feuerwehrverein (Zur Unterstützung der Renovierungsarbeiten in 2018)

300 € gehen an den Bürgerverein

150 € gehen an den Hobbyclub

 

Unter Punkt 8 wurde die Neuanschaffung einer Heizung für das DgH beschlossen. Die alten Heizkörper (Nachtspeicheröfen) sind in die Jahre gekommen und funktionieren nicht mehr alle so wie vorgesehen. Die Anschaffung wird nachträglich in den Investitionshaushalt aufgenommen. Dafür rückt die Anschaffung eines neuen Vordachs für das DGH eine Stelle nach hinten. Es wurde angeregt wieder eine Heizungslösung mit Nachtspeicheröfen oder Elektroheizungen anzuschaffen. Der ortsrat wird dementsprechende Angebote einholen.

 

Zur abschließenden Einwohnerfragestunde wurde angemerkt, dass für das Vordach für das DGH ein Vordach existiert was gespendet werden könne. Der Ortsrat entschied sich für diese Möglichkeit und bedankte sich für den Hinweis.

 

Um 19:37 schloss der Ortsbürgermeister Uwe Probst die erste Ortsratssitzung in 2019.


Bericht über die Ortsratssitzung vom 22.11.2018:

Die Ortsratssitzung begann pünktlich um 19 Uhr und das DgH war gut besucht.

 

Folgende Mittteilungen seitens des Ortsrates wurden bekannt gegeben:

- Seit der letzten Sitzung wurde der Wirtschafstweg "zur Burg" saniert, Kosten dafür ca. 1800 €

- Die in Eigenleistung aufgestellte Rutsche auf dem Spielplatz wurde ohne Beanstandungen vom TÜV abgenommen. Kosten der Rutsche ca. 1400 €

- Die neue Sandkastenumrandung ist bereits vorhanden und wird im Frühjahr 2019 aufgebaut. Kosten dafür ca. 150 €

- Auf dem Friedhof wurden Büsche beschnitten, die schon länger den Gesamteindruck auf dem Friedhof beeinträchtigt haben

 

Zur ersten Einwohnerfragestunde kam die Frage nach dem Status der Straße nach Rimmerode auf. Es wurde erfragt wer genau für diese Straße zuständig ist.

Bürgermeister Uwe Probst konnte mitteilen, das die Straße bis 200 M hinter das Schäferhaus der Stadt Einbeck gehört und ab dort der Familie Bock aus Rimmerode. Bei den jeweiligen Parteien liegen also auch die Zuständigkeiten. In Zukunft versucht die Stadt Einbeck diese Straße komplett zu übernehmen. Die Verhandlungen dazu laufen noch.

 

Die Stadt Einbeck wird zukünftig einen Strategieplan für die Entwicklung der Stadt entwerfen. Eine erste Prioritätenliste dazu kann beim Bürgermeister eingesehen werden.

 

Der Ortsrat nahm zur Kenntniss das in Zukunft die Ortschaftsmittel steigen werden. Dies hat die Stadt Einbeck aufgrund der allgemeinen Preissteigerung entschieden.

 

Unter Tagesordnungspunkt 7 sprach der Ortsrat die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs seit dem 01.08.2018 an. Seit diesem Zeitpunkt fährt der Bus in Bentierode in einem 2-3 Stundentakt von Montag bis Freitag (auch in den Ferien). Mit diesem Bus kann Gandersheim, Kreiensen & Greene erreicht werden um von dort aus auf anderen Linien weiter zu kommen. Allgemein hat sich die Erreichbarkeit seitens des öffentlichen Nahverkerhs verbessert.

 

Der Ortsrat gab bekannt, dass die Stadt Einbeck ab sofort Sargträger und Reinigunsgkräfte für Kappellen sucht. Diese Tätigkeiten werden nebenberuflich ausgeführt und werden selbstverständlich vergütet. Weitere Infos und die Adresse für etwaige Bewerbungen gibt es beim Ortsbürgermeister.

 

Der Neujahrsempfang des Ortsrates in Zusammenarbeit mit dem Hobbyclub findet am Sonntag den 20.01.2019 im DgH statt. Dazu wird es noch eine gesonderte Einladung geben.

 

Unter Punkt 10 beschloss der Ortsrat die übrigen Restmittel aus 2018 wie in den Jahren zuvor zweckgebunden an den Feuerwehrverein zu übergeben.

Zweck: Sanierung des Feuerlöschteichs

 

Der Haushalt für 2020 wird in der selben Höhe wie 2019 beantragt. Davon soll unter anderem eine neue Tür mit Wetterschutz für das DgH finanziert werden.

 

Termine für die Weihnachtszeit:

05.12.2018 ab 18:00 Uhr Advent in den Höfen von Fam. Voltermann & Fam. Hoffmann. Ort: Hof Voltermann

12.12.2018 ab 18:00 Uhr Advent in den Höfen von Fam. Grunwald. Ort: Hof Grunwald

15.12.2018 von 13:00 - 16:00 Uhr Weihnachtsbaumverkauf von Fam. Macke Ort: Feldscheune Macke

19.12.2018 ab 19:00 Uhr Advent in den Höfen Fam. auf der Brücken. Ort: Hof auf der Brücken

 

Der Ortsrat hat beschlossen, dass in 2019 für den Spielplatz ein neues Karussell angeschafft werden soll. Kosten dafür ca. 1500 €

Ebenfalls wird eine zweite Ruhebank für den Friedhof in Eigenleistung gebaut. Kosten dafür ca. 200 €

 

Ein weiterer Termin wurde seitens der Stadt Einbeck bekannt gegeben. Am 27.01.2018 findet im LK Northeim ein Bürgerentscheid über die Zukunft des Freizeitheims Silberborn statt. Die Wahl wird im DgH stattfinden.

 

Zur abschließenden Einwohnerfragestunden wurden folgende Punkte angesprochen:

- Zum nächsten Osterfeuer wurde entschieden werden wieder einige Bäume im Dorf beschnitten. Unter anderem die Weide im Bentieröder Ring. Deren Äste hängen bereits wieder sehr weit runter

- Auf die Frage zum allgemeinen Zustand der Geräte auf dem Spielplatz wurde seitens Ortbürgermeister Uwe Probst gesagt, dass vermutlich noch die Klettergerüste in naher Zukunft ausgetasucht werden müssen. Von den Anwesenden Bentierödern wurde angemekrt, dass man bei dieser Gelegenheit eine generelle kleinere Umgestaltung des Spielplatzes vornehmen könnte.

- Auf die Frage zum aktuellen Stand des Feuerlöschteichs wurde bekannt gegeben, das man in naher Zukunft Angebote einholen bzw. mit Fachfirmen sprechen will welche Möglichkeiten der Sanierung in Frage kommen

 

Zum Abschluss um 19:53 dankte Ortsbürgermeister Uwe Probst noch Ernst auf der Brücken für die Bereitstellung von seinen Gerätschaften beim Aufbau der neuen Rutsche und schloss die Ortsratssitzung.