Aktuelles

von Feuerwehr und Feuerwehrverein

Auf dieser Seite informiert die Freiwillige Feuerwehr Bentierode über Dienstabende, Veranstaltungen des Feuerwehrvereins 

und weitere wichtige Themen rund um unsere ehrenamtlichen Helfer.


Begehung in der Friedenswerkstatt 

Die Friedenwerkstatt in Bentierode ist eine behindertenfreundliche Herberge für selbst organisierte Gruppen mitten in unserer kleinen Ortschaft. Das bedeutet es sind regelmäßig kleine und größere Gruppen dort untergebracht, was es aus feuerwehrtechnischen Belangen zu einem Objekt macht was besonderer Aufmerksamkeiten bedarf.

Aus diesem Grund gab es am gestrigen Abend eine Besichtigung, um die örtlichen Gegebenheiten besser kennen zu lernen und im Einsatzfall die nötigen Ortskenntnisse zu haben. Eine Abordnung unsere Wehr wurde vom Betreiber Wolf Jung durch alle Räumlichkeiten vom Dachgeschoss bis in den Keller geführt. Wir konnten uns ein genaues Bild vom Haus machen und für uns interessante Punkte vermerken. Natürlich hoffen wir, dass wir diese Kenntnisse nie benötigen, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht😉

So sieht das übrigens auch Familie Jung und war froh, dass die Feuerwehr sich die Kenntnisse aneignen möchte. Vielen Dank an Familie Jung für die Führung und die Möglichkeit der Besichtigung. Wer mehr über die Friedenswerkstatt erfahren möchte, dem ist ihre Website ans Herz gelegt: www.friedenswerkstatt.de


2. Frühshoppen der Feuerwehr findet großen Anklang

Am 03.10.2019 fand das zweite Frühschoppen mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bentierode statt. Trotz eher mäßigem Wetter fanden sich einige Bentieröder im Gerätehaus ein. Die Stimmung war ausgelassen und es wurde bis Abends geklöhnt


Dienstabend am 01.10.2019

Am gestrigen Dienstabend standen unsere AGT im Mittelpunkt. Genauso wie ein AGT jährlich durch die Strecke muss, erhält er jährlich eine theoretische Unterweisung. In dieser geht es u.a. um die Anforderungen sowie Einsatzgrundsätze. Im Anschluss führten wir noch eine kleine Übung durch.

Annahme war eine unklare Rauchentwicklung in einem Keller mit einer vermissten Person. Unsere AGT führten die Suche durch und konnten nach erfolgreicher Rettung noch eine Brandbekämpfung durchführen.

Während der ganzen Zeit fand für alle anderen Kameradinnen und Kameraden eine Ausbildungseinheit zun Thema Atemschutzüberwachung statt.

Da nach der Übung noch "Luft im Tank" war wurde diese bei einem kleinen Abendspaziergang weggeatmet.

Nach Abschluss der AGT-Einheit wurden die Flaschen wieder befüllt. Die restlichen Kameradinnen und Kameraden konnten in dieser Zeit den Umgang mit den Funkgeräten bei dem allseits beliebten Klötzchenspiel trainieren.

 

Übrigens hatten wir auch 2 Gäste auf unserem Dienstabend die sich die Arbeit unter Atemschutz einmal genauer ansehen wollte. Das begrüßen wir ausdrücklich und freuen uns immer über Gäste auf unserem Dienst :-) 


Tag des Feuerlöschers 
Am vergangenem Samstag veranstalteten wir einen Infotag zum Thema Feuerlöscher. Ein paar Bentieröder fanden sich morgens am Gerätehaus ein. Begonnen wurde mit einer kurzen theoretischen Unterweisung in das Thema Brandklassen und die Arten sowie die Funktion von Feuerlöschern. Ebenfalls wurde dort ein Video von einer Fettexplosion gezeigt. Im Anschluss konnten Interessierte einmal einen Feuerlöscher bedienen, vor allem auch um die Angst und Unsicherheit vor dem Gerät zu verlieren.

Zum Abschluss luden wir alle Teilnehmer noch auf eine Bratwurst am Gerätehaus ein.

Fazit: Wir haben festgestellt das viele Privathaushalte einen Feuerlöscher besitzen aber im Ernstfall unsicher sind und Angst davor haben ihn auch einzusetzen. Solche Aktionen dienen dazu diese Unsicherheiten abzubauen. Das kam sehr gut an. Und wenn wir am Ende des Tages erreicht haben das alle nach Hause gehen und sich erstmal angucken, was habe ich überhaupt für einen Löscher zu Hause und wie bediene ich ihn im Ernstfall, so haben wir viel erreicht.

Kameradschaftsabend bei der Freiwilligen Feuerwehr

Als Dankeschön für den in diesem Jahr bislang geleisteten Dienst, luden Ortsbrandmeister Marvin Probst und sein Stellvertreter Benjamin Weber die aktiven Kameradinnen und Kameraden zu einem gemeinsamen Kameradschaftsabend ein. Ziel war Lautenthal im Harz und dort der Schnitzelkönig. In rustikaler Atmosphäre gab es leckeres Essen und ein paar kühle Getränke. Von den befreundeten Wehren Opperhausen und Kreiensen wurden sich die Busse geliehen. Wir haben einen schönen Abend mit guten Gesprächen verbracht und am Ende sind alle satt geworden. Auch solche Abende gehören zur Feuerwehr. 


Der Dienstabend im September fand zur Ausbildung an der Pumpe statt. Um mal wieder die Kenntnisse über die Bedienung der TS zu vertiefen wurde mit der Pumpe aus dem Feuerlöschteich und aus einem Hydranten Wasser gefördert. Dieses nutzen wir gleich dazu den doch sehr leeren Teich etwas aufzufüllen und etwas Sauerstoff hinein zu bringen.

Interesse geweckt? Schaut doch einfach mal auf einem unserer DIenste vorbei. Jeden ersten Dienstag um 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Oder ladet euch den aktuellen Dienstplan herunter.


Am vergangenen Sonntag dem 18.08.2019 fanden die Kreisleistungswettbewerbe des Landkreises Northeim statt. Morgens um halb 8 fanden sich die Kameraden der Wettkampfgruppe und unser Fanclub in Dassel auf der Wettkampbahn ein um pünktlich um 08 Uhr die Übung zu absolvieren. Neben dem Löschangriff gab es noch die Fahrprüfung und das kuppeln einer Saugleitung auf Zeit. Alle Übungen konnten sauber und fast ohne Fehler absolviert werden. Nach der Übung fuhren wir gemeinsam nach Billerbck zum Frühstück. Gegen 13:00 Uhr fanden wir uns dann wieder in Dassel ein um auf die Siegerehrung zu warten. Mit 99,80 % Zielerreichungsgrad erreichten wir einen sehr guten 16. Platz (52 Wehren waren angetreten). Somit haben wir uns von der Leistung vom Abschnitt noch gesteigert. Eine solch gute Leistung wurde bislang beim Kreis nicht erreicht. Die ersten 11 Gruppen qualifizierten sich für die Bezirkswettkämpfe im nächsten Jahr, darunter unter anderem auch Einbeck. Von der Alt-Gemeinde Kreiensen schnitten wir als erste ab. Hier noch ein paar Eindrücke vom Sonntag:

 


Der letzte reguläre Dienstabend unserer Freiwilligen Feuerwehr stand im Zeichen der Leiterausbildung. Die Leiter stellt in den meisten Ortschaften den 2ten Rettungsweg sicher, der durch verschiedene Brandschutzbestimmungen auch für Privathäuser erforderlich ist. Umso wichtiger ist es die korrekte Handhabung der Leiter zu üben, um im Falle eines Notfalls schnell reagieren zu können.

Mit unserer bis zu 4-teiligen Steckleiter kommen wir somit bis in das 2. OG. Hier ein paar Bilder vom Dienst, die auch verdeutlichen sollen welche Höhen die Kameraden überwinden müssen:

 


Am 30.06.2019 fanden die Abschnittswettbewerbe der Freiwilligen Feuerwehren für den Brandabschnitt NORD des Landkreises Northeim statt. Da wir da ebenfalls zugehören waren wir selbstverständlich mit dabei. Zusammen mit den Kameradinnen & Kameraden aus Billerbeck und Orxhausen bildeten wir eine Gruppe. Morgens um 08:10 starteten wir auf der Wettkampfbahn. Die Wettkämpfe sind in 3 Module aufgeteilt. Das erste Modul ist ein simulierter Löschangriff, Annahme ist ein Containerbrand. Dort war also die ganze Gruppe (9 Personen) gefordert diesen abzuarbeiten. Das 2te Modul umfasst das Kuppeln einer Saugleitung auf Zeit. Dazu stehen 2 Trupps und der Maschinist bereit. Und im 3ten Modul geht es um eine Prüfung des fahrerischen Könnens des Maschinisten, der auf einem kleinen Parcours beweisen muss, dass er das eigene Auto beherrscht.

Unter den anwesenden 45 Wehren aus unserem Abschnitt erreichten wir einen Zielerreichungsgrad von 99,73% und damit den 13. Platz. Mit diesem tollen Ergebnis qualifizierten wir uns geichzeitig für die am 18.08.2019 stattfindenden Kreiswettbewerbe in Dassel. Eine tolle Leistung die danach wieder ordentlich gefeiert wurde, inklusive der obligatorischen Taufe im Pump für Kameraden die zum ersten Mal an den Wettkämpfen teilnahmen. Unter dem folgenden Link kann man sich die gesamten Ergebnisse der einzelnen Abschnitte ansehen. Und hier ein paar Bilder vom Sonntag:

 


Die Freiwillige Feuerwehr folgte am Mittwoch dem 19.06.2019 der Einladung der Jugendfeuerwehr Opperhausen zum Wikingerschachturnier. Zur Unterstützung der Jugend wurde dieses Turnier ausgerichtet und wir nahmen gerne mit einer Gruppe teil. 

Leider reichte es für die Gruppe Bentierode nicht für den Finaleinzug aber es war ein riesen Spaß.

Im Finale konnte sich eine Gruppe aus Eltern gegen die Jugendfeuerwehr Ahlshausen durchsetzen.

Großen Dank gilt der JF Opperhausen für das ausrichten. Im nächsten Jahr sind dann die Eltern an der Reihe das Turnier zu organisieren und auszurichten, auch dort werden wir sicher wieder mit einer Gruppe vertreten sein.

 

Hier ein paar Bilder vom Turnier:


Am 04.06.2019 hatten die Kameraden der Feuerwehr Besuch aus Kreiensen und Orxhausen. Unsere Gäste waren zu einem gemeinsamen Ausbildungsdienst angereist. Um "warm" zu werden arbeiteten wir gemeinsam eine kleine Übung mit Wasserentnahme aus dem Feuerlöschteich sowie aus einem Unterflurhydranten ab. Im Anschluss erfolgte eine Stationsausbildung. Die erste Station war eine Strahlrohrausbildung, um den richtigen Umgang mit den Unterschiedlichen Strahlrohrarten etwas aufzufrischen. Die 2te Station befasste sich mit dem Umgang mit einer Wärembildkamera sowie dem Einsatz eines Drucklüfters. Und an der 3ten Station befassten wir uns mit dem Material zur Technischen Hilfeleistung auf dem Kreienser LF. Dies diente vor allem dazu um bei Einsätzen wie Verkehrsunfällen die Kameraden sinnvoll unterstützen zu können, wenn gerade am Tage nicht viele Kameraden anwesend sind.

Im Anschluss wurde noch gegrillt und das ein oder andere Thema besprochen. Hier ein paar Eindrücke von unserem Dienst:


Der 04.05.2019 stand bei der Feuerwehr ganz im Zeichen der Ausbildung. Unser Löschzug bestehend aus den Wehren Ahlshausen, Bentierode, Billerbeck & Opperhausen haben zusammen mit der Feuerwehr Kreiensen einen Übungs- und Ausbildungstag zum Thema Biogasanlagen abgehalten. Um 08:45 begann der Tag für die ca. 50 Einsatzkräfte mit einem Theorieteil und Stationsausbildung. Nach dem Mittagessen sollte dann das gelernte in 2 Übungen vertieft werden. So wurden die beiden Bogasanlagen in Opperhausen und Orxhausen beübt. Zum Abschluss fanden sich die Kameraden noch zum gemeinsamen Grillen in Orxhausen ein. Ein paar Bilder über diesen Tag findet ihr in unserer Bildergalerie.


Am 01. Mai 2019 fand das erste Frühshoppen in 2019 statt. Bei bestem Wetter hatte unser Gerätewart geladen ein paar gesellige Stunden zu verbringen. Es war ein gelungener Tag mit vielen Besuchern. Wir bedanken uns für die Organisation. Hier ein paar Eindrücke:


Auf unserem letzten Dienstabend (Dienstag der 02.04.2019) erschraken einige Bentieröder als sie unser TSF mit Blaulicht durch Bentierode fahren gesehen haben. Was war also passiert? Warum hatte die Sirene nicht ausgelöst?

Alles ganz harmlos, wir haben lediglich geübt. Und zwar übten wir die Standdardtätigkeit der Feuerwehr, den Löschangriff.

In 2 ausgedachten Szenarien sollten die Kameradinnen und Kameraden ihre Fähigkeiten auffrischen.

Zum einen bekämpften wir einen möglichen Garagenbrand in der Bentieröder Wanne, und zum anderen den ausgedachten Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes an der Hauptstraße.

 

Leider gibt es zu den beiden Übungen keine Bilder, da alle beschäftigt waren, aber kommen Sie doch beim nächsten Dienstabend einfach mal vorbei und gucken Sie sich live an wenn wir üben. Mitte Mai beginnen wir mit dem Üben für die Wettkämpfe, das ist immer eine super Gelegenheit, um sich einen Eindruck von unserer Tätigkeit und unserer Fähigkeiten zu machen.


Der letzte Dienstabend unserer Wehr, am 05.03.2019, stand wieder im Zeichen der Ausbildung.
Zu Beginn fand ein theoretischer Dienst zum Thema Belastungen im Einsatzdienst statt.
Bei der Tätigkeit in der freiwilligen Feuerwehr trifft man immer wieder auf diverse Herausforderungen die physisch aber auch psychisch belastend sein können. Sich diesen Belastungen bewusst zu sein und sie zu erkennen, um ihnen am Ende bestmöglich begegnen zu können war Ziel des Unterrichts.

Danach ging es noch in die Fahrzeughalle zu einer Teamaufgabe. Die Kameradinnen und Kameraden mussten die Kübelspritze aus dem blauen Fass heben, allerdings ohne das Fass zu berühren, ohne einen kleinen runden Bereich um das Fass zu betreten und nur mit Hilfe der Gerätschaften die auf unserem TSF verlastet sind. Am Ende haben sie gleich 2 Lösungen gefunden. Ziel war es in einer Gruppe in Zusammenarbeit eine gemeinsame Lösung zu finden.

 

Hier ein paar Bilder vom Dienst:

Haben die Bilder euer Interesse geweckt? Die Kameradinnen & Kameraden freuen sich über jeden Besucher bei unseren Diensten. Schaut doch einfach mal vorbei und vielleicht können wir euer Interesse an der Arbeit in der Feuerwehr wecken.


Kurzbericht über die JHV der Freiwilligen Feuerwehr Bentierode

Am 04.01.2019 fanden die Jahreshauptversammlungen für den Feuerwehrverein Bentierode sowie für die Ortsfeuerwehr Bentierode statt.
Ortsbrandmeister Marvin Probst berichtete aus 2018.
Der Feuerwehrverein beteiligte sich an dem Teichfest und dem Osterfeuer zusammen mit dem Bürgerverein. Ebenso wurde ein Frühschoppen ausgerichtet.
Zusammen mit den Kameraden aus Billerbeck nahm man an den Abschnittswettkämpfen teil und belegte einen guten 11. Platz. Somit qualifizierte sich die Wehr auch wieder für die Kreiswettkämpfe, dort kam man auf Platz 45.


In 2018 hatte die Feuerwehr Bentierode 5 Einsätze, 4 technische Hilfeleistungen (1× Brandwache 3x VU) und einen Brandeinsatz.
Der Ortsbrandmeister berichtete das im vergangenen Jahr 990 Dienststunden von den Kameraden geleistet wurden. Zum Großteil Ausbildungsdienste aber auch mit 434,5 Stunden für die Renovierung des Gerätehauses.

 

434 Stunden wurden wie gesagt von den Kameraden zur Renovierung geleistet. Bei Mindestlohn entspricht das einem Wert von 3.840,91 Euro, beim Durchschnittsgehalt vom Baugewerbe sogar 10.736,50 Euro. Zusätzlich hat der Verein an Material ca. 4700 Euro investiert. So viel Geld haben die Kameraden also quasi der Stadt durch ihre Eigenleistung eingespart. Der Ortsbrandmeister bedankte sich bei allen Beteiligten für diesen Dienst.

 

Auf der JHV wurde eine Kameradin befördert. Maike Voltermann wurde aufgrund ihrer Leistung und der Absolvierung der geforderten Lehrgänge zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Ebenfalls gab es von Kommando wieder einen Preis für die meisten geleisteten Dienststunden. In diesem Jahr bekam den unser 1. Hauptfeuerwehrmann Bernd Voltermann.

Zum Abschluss bekamen Bettina Probst und Iris Voltermann ein kleines Geschenk dafür das sie wie in den Jahren zuvor während der Versammlung unsere Gäste bewirtet haben.

 

Unter Verschiedenes berichtete unser Ortsbrandmeister noch von der Einführung der Handyalarmierung und bedankte sich für den geleisteten Dienst.


Stand 2018 hat die Feuerwehr 87 Mitglieder davon 23 Aktive.


Im Anschluss lud der Verein zu einem gemeinsamem Essen ein.

Und zum Schluss das wichtigste: die Kameraden sind in 2018 von Dienstunfällen verschohnt geblieben.